Frühlings-DIY mit Blumen & Holz-Ornament „Amsterdam“

DIY Frühling mit Blumen

 

Habt Ihr Lust auf ein kleines, feines Frühlings DIY? Dann schnappt Euch

  • Schere,
  • Jutegarn (oder ein anderes Band),
  • einen kleinen Ast,
  • ein paar Frühlingsblumen nach Lust und Launeund legt los!

Ich habe noch zwei unserer Holz-Ornamente „Amsterdam“ dazu genommen. Beziehungsweise hätte ich gerne zwei unserer Holz-Ornamente dazu genommen, aber wir hatten wegen der hohen Nachfrage zum Muttertag & Co. einen kleinen Lieferengpass, so dass ich einfach zwei Ornamente aus der Girlande Amsterdam genommen habe. Das ging auch wunderbar (ich habe das Band auf der Rückseite einfach mit einem Streifen Tesafilm fixiert), ich würde Euch aber, wenn Ihr das nachbasteln wollt, das Einzel-Ornament empfehlen. Denn dieses hat nur ein Loch in der Mitte (rechtes Bild), was hier ja viel besser passen würde (das Girlanden-Häuschen hat ja zwei Löcher).

Also, wenn auch Ihr die Häuschen dabei haben möchtet, die dieses DIY so besonders machen, es gibt sie wieder und zwar >> hier! Und was sicher auch toll aussieht: es gibt sie auch in >> hell.

Wenn Ihr alles zusammen habt, knotet Ihr (die Häuser und) die Blümchen an das Band. Hier einfach darauf achten, dass Ihr den Knoten direkt unterhalb der Blüte setzt, da sie den Schwerpunkt bildet und so die Blume nachher schön gerade hängt. Und seid vorsichtig dabei – Blüten sind zarte Objekte.

Dann verknotet Ihr einfach ein längeres Band an beiden Enden des Astes – daran wird Euer DIY nachher aufgehängt. Legt nun den Ast vor Euch und ordnet die Blumen und Ornamente so an, wie sie nachher hängen sollen. Anschließend knotet Ihr die noch losen Enden des Bandes, an dem die Blumen und ggf. Häuser hängen, an den Ast.

Tipp: Bevor Ihr ggf. das zu lange Ende hinter dem Knoten zu früh abschneidet, hängt Euer DIY auf und richtet die Blumen noch einmal aus. Ich hatte noch zwei Bänder verlängert und war froh, dass ich das zu lange Ende der Bänder noch nicht abgeschnitten hatte.

Wenn das DIY hängt, entfernt Ihr ggf. noch ein paar Blättern von den Stängeln und schon könnt Ihr die zu langen Enden des Jutebands abschneiden! Fertig!

Die Blumen:

Bei den Blumen habt Ihr natürlich freie Wahl – mir gefiel jedoch ein Mix aus größeren Blüten und Schleierkraut/Gewöhnlichem Strandflieder. Sowohl der Standflieder als auch das Schleierkraut lockern das Ganze dabei schön auf.

Die hellrosafarbenen Blumen sind Ranunkeln, die pinken sind Veronika spicata. Und bei den Farben und der Form kann man einfach nach dem gehen, was einem gefällt.

Julias Tipp: Unsere Vaseneinsätze

Als Fotos & Blogbeitrag schon fertig waren und Julia aus ihrem Urlaub zurück war, hatte sie übrigens noch eine tolle Idee. Wieso die Blumen nicht in unsere Vaseneinsätze stellen, diese mit Wasser füllen, ans Juteband binden & mit Heißkleber fixieren! Damit halten die Blümchen, vor allem die Ranunkeln und Veronika, natürlich noch länger!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln & einen wunderschönen Tag,

Sori

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.